Es war ein Experiment, erstmals an einem Sonntag eine Veranstaltung durchzuführen und am Ende muss man sagen, das Experiment ist leider gescheitert. Nur 12 Kinder wollten am Halloween-Kino-Tag dabei sein und von dem kleinen Haufen kamen dann tatsächlich auch nur die Hälfte. Zusammen mit 5 BetreuerInnen ging es aber trotzdem in das Metropol-Kino und dort verbrachten die zum Teil verkleideten Kinder einen schaurig, gruseligen Kinonachmittag mit Popcorn und allem was so dazu gehört.

Mit dem Halloween-Kino-Tag beendete der Verein TeenyWini sein Programm für das heurige Jahr. Es ist erfreulich, dass es dem Team gelungen ist, trotz anhaltender Pandemie sein ganzes Programm durchzuziehen.

So bleibt die Hoffnung, dass im Jahr 3 von Corona sich die allgemeine Situation endlich bessert und wir wieder ganz unbeschwert TeenyWini so leben können, wie wir es immer gewohnt waren.

Vielen Dank abschließend unseren treuern Partnern und dem ganzen Team!