Umgang mit dem Coronavirus beim Verein TeenyWini!

Liebe Erziehungsberechtigten,
sehr geehrte VertreterInnen der Partnereinrichtungen und -organisationen!

Nachdem unser Verein im Jahr 2020 bis auf das Ferienlager alle Veranstaltungen coronabedingt absagen bzw. verschieben musste, hoffen wir  im Jahr 2021, im Rahmen der viel zitierten „neuen Normalität“, unsere Veranstaltungen wieder abhalten zu dürfen.

So ist es uns gelungen, das PfingstCamp 2021 bereits gut über die Bühne zu bringen. Wir hoffen, dass es in dieser Art und Weise weitergeht.

Doch wenn uns die „neue Normalität“ etwas gelehrt hat, dann die Gelassenheit. Frei nach dem Motto, „alles ist möglich, aber nix ist fix“, müssen wir uns nach wie vor auf Verschiebungen und Verrenkungen aller Art einstellen und uns in Geduld üben. Die Bundesregierung hat am 19. Mai begonnen, schrittweise Lockerungen umzusetzen.

Die aktuellen Prognosen zur Corona-Pandemie zeigen zudem seit Wochen eine deutliche Entspannung der Infektionslage. Diese machen weitere größere Öffnungsschritte und Lockerungen möglich. Diese wurden in einer Einigung zwischen Expertinnen und Experten, der Bundesregierung und den Landeshauptleuten in zwei weiteren Phasen (10. Juni, 1. Juli) fixiert.

Sehr erfreulich ist, dass außerschulische Jugendarbeit wieder mit bis zu 50 Kindern möglich ist und TeenyWini somit mehr oder weniger seinen Betrieb wieder hochfahren kann.

aktuelle Maßnahmen, geplante weitere Öffnungsschritte (Sozialministerium)

Coronavirus – Häufig gestellte Fragen (Sozialministerium)

Download Empfehlungen für außerschulische Jugendarbeit (Bundeskanzleramt)

Wir sind uns jedenfalls als Verein TeenyWini unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und den uns anvertrauten Kindern bewusst und halten wie folgt fest:

  • Bis auf weiteres ist die Teilnahme an TeenyWini-Veranstaltungen nur im Rahmen der 3G-Regel (Teilnahme nur für getestete, genesene oder geimpfte Personen/Kinder) möglich!

getestet (das gilt für jede Altersgruppe):
PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden),
ANTIGEN-TEST (nicht älter als 48 Stunden) oder
ANTIGEN-SELBST-TEST, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wurde (nicht älter als 24 Stunden)

geimpft (Nachweis per Impfpass oder ärztlicher Bestätigung, Erstimpfung muss mindestens 22 Tage zurückliegen)

genesen (gültiger Absonderungsbescheid)

Egal wie die 3G-Regel erfüllt wird, der Nachweis muss dem TeenyWini-Team in ausgedruckter Form zu Veranstaltungsbeginn übergeben werden. Eine FFP2-Maske ist mitzubringen.

  • Wir setzen alle vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Richtlinien und Hygienebestimmungen um.
  • Teilnehmende Kinder, die bis zu 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn Kontakt mit Covid-19-infizierten Personen oder Verdachtsfällen hatten, ersuchen wir ausdrücklich, nicht an unseren Veranstaltungen teilzunehmen und sich umgehend abzumelden!
  • Dasselbe gilt selbstverständlich für angemeldete Kinder, die zu Beginn einer Veranstaltung an Covid-19 erkrankt sind.
  • Sollten sich TeilnehmerInnen krank fühlen, sind sie ebenfalls angehalten, ihre Veranstaltungsteilnahme abzusagen und erst gar nicht zum Treffpunkt zu erscheinen und die telefonische Gesundheitsberatung unter der Nummer 1450 in Anspruch zu nehmen.
  • Bei mehrtätigen Veranstaltungen erklären sich die Erziehungsberechtigen damit einverstanden, dass die TeilnehmerInnen einen dem Alter geeigneten Antigen-Selbsttest durchführen, wenn sie vom Team dazu aufgeordert und angeleitet werden. Schnelltests werden vom Verein TeenyWini vorwiegend bei mehrtägigen Veranstaltungen eingesetzt, um die Sicherheit während der Veranstaltung nochmals zu erhöhen. Die Antigen-Selbsttest-Kits werden vom Verein kostenlos zur Verfügung gestellt.

Links:

Tirol testet

letzte Aktualisierung: 14.06.2021